AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Einkauf im Online-Shop Greenwood – Der Teamsportpartner

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können von dem Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen und ausgedruckt werden. Auf Wunsch können sie unter der E-Mail-Adresse: greenwood@t-online.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich bei jeder Warenlieferung ausgehändigt.

Die ladungsfähige Anschrift von Greenwood – Der Teamsportpartner sowie des Inhabers können insbesondere der Rechnung entnommen werden.

Präambel

Greenwood – Der Teamsportpartner betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain http://www.greenwood-sport.de einen Online-Shop.  Greenwood – Der Teamsportpartner bietet Kunden auf diesen Websites Produkte, hauptsächlich Sportartikel, zum Kauf über das Internet an. Der Abschluss von Verträgen über Warenlieferungen setzt voraus, dass der Kunde sich auf der Website des Online-Shops mit den dort geforderten personenbezogenen Daten anmeldet und sein Einverständnis mit der Geltung der vorliegenden Geschäftsbedingungen erklärt.

1. Geltung

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Vertragsbestandteil und gelten für alle Geschäfte, Lieferungen und Leistungen des Shopbetreibers mit dem Kunden. Sie werden vom Kunden in vollem Umfang in der zum Zeitpunkt des Geschäftsabschlusses geltenden Fassung akzeptiert. Von diesen Bedingungen abweichenden Regelungen, insbesondere auch Geschäftsbedingungen des Kunden, wird hiermit widersprochen.

2. Produktauswahl und Vertragsabschluss

2.1. Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Website Produkte auszuwählen und zu bestellen. Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis inklusive Mehrwertsteuer.  Der Kunde hat die Möglichkeit, vor Versendung die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.  Vertragspartner für alle Bestellungen ist Greenwood – Der Teamsportpartner, Inh. Alfred Grünewald,  Aschaffenburger Straße 9, 63768 Hösbach. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Preisänderungen, technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behält sich der Shop ausdrücklich vor.

2.2. Mit seiner Bestellung über den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Unmittelbar danach erhält er eine E-Mail über den Eingang seiner Bestellung.  Die Annahme der Bestellung und damit auch das Zustandekommen des Vertrages erfolgt  durch den Shop erst mit der Auftragsbestätigung in Textform, Rechnung oder der Zusendung der Ware an den Besteller.

2.3. Bestellungen können ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen. Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt sind. 

3. Lieferbedingungen

3.1. Soweit mit dem Kunden nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, erfolgen sämtliche Lieferungen auf Kosten und Gefahr des Kunden; die Gefahr geht mit der Übergabe an das vom Online-Shop beauftragte Versandunternehmen auf den Kunden über. Die Versandkosten sind auf der Website des Online-Shops mit den Preisen der jeweiligen Waren abrufbar und werden vom Online-Shop auf der Lieferrechnung ge-sondert ausgewiesen.  2. Vom Online-Shop auf seiner Website angegebene Liefertermine sind unverbindlich, so-fern nicht ausdrücklich Abweichendes bestimmt wurde. Die Einhaltung von Fristen für Lieferungen setzt den rechtzeitigen Eingang sämtlicher vom Kunden zu liefernder Angaben sowie die Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen und sonstigen Verpflichtungen durch den Kunden voraus. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, verlängert sich die Lieferfrist unbeschadet weitergehender Ansprüche des Online-Shop angemessen. 

4. Preise

Die Preise verstehen sich ab Betriebssitz des Online-Shops inklusive der gesetzlichen Mehr-wertsteuer zuzüglich Versandkosten. Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Be-stellung. Für Lieferung in EU-Länder gelten die derzeitigen Mehrwertsteuersätze der Bundesrepublik Deutschland; bei Nicht-EU-Ländern wird der Bestellwert um diesen Betrag gekürzt. Die landesübliche Einfuhrumsatzsteuer ist vom Besteller zu tragen.

5. Versandkosten

5.1. Zusätzlich zum Warenwert sind die beim Bestellabschluss ausgewiesenen Versandkosten zu entrichten.

5.2. Der Shop behält sich ausdrücklich das Recht vor, falls erforderlich und bedingt durch die Eigenart des Auftrages, in Rücksprache mit dem Kunden höhere Versandkosten zu verlangen.

5.3. Bei Nicht EU-Ländern werden individuelle Frachtkosten berechnet, über die der Kunde nach erfolgter Bestellung informiert wird. Er hat danach die Möglichkeit, die Bestellung zu bestätigen oder zu stornieren. 

6. Zahlungsbedingungen

6.1. Als Zahlungsmethoden für Einkäufe beim Online-Shop stehen die im Bestellprozess angegebenen Zahlungswege zur Verfügung. Derzeit sind dies PayPal, Vorkasse, Nachnahme sowie Lastschrift. Der Kaufpreis für Warenlieferungen inklusive sämtlicher Kosten wird sofort mit Bestellannahme seitens des Online-Shops fällig.

6.2. Die Zahlungen sind rein netto ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus schriftlich vereinbart wird.

6.3. Bei Verzug des Kunden ist der Online-Shop berechtigt, gesetzliche Verzugszinsen geltend zu machen. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

6.4. Gegen die Ansprüche des Online-Shops kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt.

7. Eigentumsvorbehalt

Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt; erst mit der vollständigen Bezahlung der Rechnung geht das Eigentum auf den Kunden über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Rechten belastet werden. 

8. Widerruf

8.1. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware sind zu richten an:

Greenwood – Der Teamsportpartner, Inh. Alfred Grünewald
Aschaffenburger Straße 9, 63768 Hösbach
Fax.: E-Mail: greenwood@t-online.de

8.2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen sind, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden von DHL (siehe oben) bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

8.3. Ausschluss des Widerrufsrechtes

Der Widerruf ist ausgeschlossen, wenn die Waren nach Ihrer Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z. B. aus hygienischen Gründen), wenn die Waren schnell verderben, deren Verfallsdatum überschritten wurde oder wenn bei Lieferung von Audio oder Videoaufzeichnungen oder von Software die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

9. Kosten der Rücksendung nach Widerruf

Im Falle des Widerrufs nach Ziffer 8 haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Kaufpreis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder Sie bei einem höheren Kaufpreis im Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis oder eine vereinbarte Teilzahlung erbracht haben, es sei denn, dass die gelieferte Sache nicht der bestellten entspricht.

10. Gewährleistung – Mängelrüge

10.1. Im Falle von Mängeln richten sich die Ansprüche des Kunden auf Nacherfüllung, Minderung und Rücktritt vom Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften. Schadensersatz kann nur unter den Voraussetzungen der nachstehenden Ziffer 11 verlangt werden. Im unternehmerischen Geschäftsverkehr ist die Gewährleistung auf ein Jahr begrenzt.

10.2. Soweit der Kunde Unternehmer ist, hat er die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware dem Shop schriftlich anzuzeigen, anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel ausgeschlossen.

11. Haftungsbeschränkung

11.1. Vorbehaltlich der nachstehenden Absätze 2 und 3 sind Schadensersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund sowie seine Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen der Höhe nach (a) bezüglich gelieferter schadensursächlicher Waren auf einen Betrag in Höhe des diesbezüglich vereinbarten Preises beschränkt und (b) im Übrigen ausgeschlossen.

11.2. Die Haftungsbeschränkung gemäß vorstehendem Absatz 1 gilt nicht, sofern die Schadensursache auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder auf einer zumindest fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruht; im Falle der fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung jedoch der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

11.3. Die Haftungsbeschränkung gemäß vorstehendem Absatz 1 gilt ferner nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder soweit der Shop einen Mangel arglistig verschwiegen oder ausnahmsweise eine Garantie übernommen hat.

12. Datenschutz

Der Shop wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes, beachten.

13. Anwendbares Recht

13.1. Erfüllungsort für beide Teile ist der Firmensitz des Online-Shops.

13.2. Gerichtsstand ist Aschaffenburg, wenn der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne dieser Geschäftsbestimmungen ganz oder zum Teil unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in diesem Fall verpflichtet, die Bestimmungen so auszulegen und zu gestalten, dass der mit den nichtigen oder rechtsunwirksamen Teilen angestrebte Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.

Zuletzt angesehen